Klettern über dem Meer in Finale Ligure

“Das Klettern über dem Meer übt besonders auf Deutsche eine nahezu magische Anziehungskraft aus.” So steht`s im Finale-Führer geschrieben. Naja und weil wir Deutsche sind konnten wir uns dieserr Anziehungskraft letzte Woche auf unserem Zwischenstopp in Finale unmöglich entziehen. Erstmal haben wir eine 3 Seillängen 6b+ gemacht.

Wegen der “tollen” Kletterei braucht man hier nicht einsteigen. Der Fels wechselt im Verlauf der Route von glitschig über bröslig zu abgespeckt und manchmal auch alles zusammen… Ein paar schöne Stellen gibt`s dann aber doch und fest ist das Zeug zumeist auch.

Die Absicherung schaut erstmal solide aus  (Klebehaken), wechselt dann aber zu Expansionsankern, die ein bisschen rostig wirken.

Das Gesamtfeeling macht das alles jedoch wett. Es ist ein super geiles Erlebnis in der Sonne über dem schäumenden Meer zu Klettern. Muss man mal gemacht haben. Besonders als Deutscher. Österreicher waren, zu unserer Verwunderung, übrigens auch ein paar neben uns ;- )

Danach fahren wir noch in den Sektor Dancing Dalle und ich schaue mir die Route Aqufan (7a+) an. Die ist gar nicht so einfach, weil sie wohl relativ selten begangen wird und deshalb zunächst noch sehr staubig ist. Unten gehts an an feucht-brösligen Slopern entlang. Dann kommt der Schlüsselzug an einem Untergriff. Und zum Ende hin, darf man nochmal ein paar Leisten krallen. Hier ist der Fels dann auch richtig geil.

erst mal ablassen...

Danach langts uns für heute und wir machens wie die Italiener. Füsse hoch und schlafen. Das Meer ist übrigens schon warm genug zum schwimmen.

Am Abend geht es dann weiter in die 3,5 h entfernte Verdonschlucht zum Mehrseillängenrouten klettern. Ein Bericht davon folgt in Kürze.

Fazit: Beim Klettern über dem Meer in Finale sollte man einmal gewesen sein. Besonders die “Aquafan” kann ich in den nächsten Wochen empfehlen, da sie jetzt frisch geputzt ist ; -)

Einen Führer für Finale gibt`s hier.

1 Kommentar

Trackbacks

  1. Klettern im Verdon | Bergzeit Kletterteam

Kommentar schreiben

Bitte beachten: Der Kommentar muss zunächst freigeschaltet werden. Bitte nicht erneut absenden.