Seperate Reality

Wandfuß Monkey Island

Wandfuß Monkey Island

Es ist ein ganz normaler Dienstag. Ich stehe wie immer um 9 Uhr (so früh schon?) auf, und mach mir erstmal ein fettes
Frühstück. Nachdem ich satt bin, pack ich meine Klettersachen zusammen, weil`s jetzt gleich mit`m David ab ins Zillertal geht. Wetter ist auch super, blauer Himmel, Sonne, 20° C und ein leichter Wind; perfekt also um seine Projekte niederzureissen. Also los geht`s. David und torkelt noch etwas müde und verschlafen wie jedesmal zum Auto, es ist ja schließlich auch erst 11 Uhr. Die Strassen sind alle frei, am Achensee noch einmal um ~1,20€/l (Ätsch Deutschland!!! ) getankt und schon sind wir auf der Baustelle am Parkplatz des Gebietes Monkey Island. Zum Aufwärmen gehen wir wie immer die 6c ganz links, leider wissen wir immer noch nicht wie die Tour heisst (Warum ist der Bene eigentlich schon wieder Alpin unterweg? Wir haben kein Topo dabei!!!). Das Wetter ist super, die Sonne macht einen Haufen Parallaxen durch die Bäume und man hört den Bach, aber ansonsten nix. Nur ab-und-zu das Klimpern der Exen, wenn einer klippt. Wir bouldern uns  beide abwechselnd die “Generation next” (8b+) rauf. Es läuft eigentlich ganz gut, die Einzelzüge klappen ganz gut, aber keiner von uns kann alle Züge aneinanderreihen. Wir machen beide einen ernsten Go, aber David fällt beim Schnapper kurz vor dem Top und ich bei dem Versuch den Zug statisch zu machen. Also Pause. Trinken. Sonne genießen. Essen. Bei mir Pizza, beim David Bäcker. Mittlerweile sind jedoch kleine Wolken vor die Sonne gezogen und es kommt ein leichter Wind auf, beste Codiiitioons also!!!! David kommt die Tour auf Anhieb hoch und klippt total ralaxt den Umlenker. Conditions halt. Bei mir wirds nochmal spannend, weil mir in der Mitte der Route noch einmal beide Füsse dahergeschossen kommen, aber ich kann den Schwung locker abfangen (Hangwaage rules!!!) und die Tour auch toppen. Zweimal erste 8b+!!!
Schlagworte: ,

2 Kommentare

  1. Ich glaub ich träume…

Trackbacks

  1. Real Reality | Bergzeit Kletterteam

Kommentar schreiben

Bitte beachten: Der Kommentar muss zunächst freigeschaltet werden. Bitte nicht erneut absenden.