The Beach- 3 Tage auf einer einsamen Insel (1/3)

” “The Beach” ist das Paradies, ein Dschungelcamp aufgebaut von Neo-Hippies und Aussteigern, gelegen an einer blauen Lagune, umsäumt von vielen kleinen Hanfpflanzen. Zwar gibt es da auch noch ein paar Einheimische die das alles relativ unwitzig finden, aber die müssen draußen bleiben.” (von www.filmszene.de)

Naja, ganz so wie im Film war´s dann (leider) doch nicht. Weder Hippies  noch Hanfpflanzen und schon gar keine Einheimischen haben wir an unserem Strand gefunden. Sonst passt die Beschreibung aber ganz gut: Paradiesisch wars wirklich. Besonders für Kletterer.

Ein weißer Sandstrand umgeben von Felsen, welche sich über einem viele Meter tiefen, türkis-blauen Meer hervor wölben.  Und was für Felsen! Ein Sinter größer als der andere und so viele Stalaktiten, dass man sich gar nicht entscheiden kann.

Wir, eine Gruppe von ca. 10 Kletterern, die sich in Tonsai getroffen haben, machen uns auf, um bewaffnet mit Kletterschuhen, Chalk und 5 Kajaks, die Felsen, welche sich rund um die besagte Insel befinden, zu erobern.

Der erste Tag:

Erschöpft von der 2-stündigen Anfahrt mit dem Kajak,richten wir uns erst mal ein, bauen unsere Moskitonetze auf und fahren mit dem Boot an einen Nachbarstrand um Feuerholz zu holen. Mit Klettern war`s heute leider noch nichts.

Der zweite Tag:

Bei der Herfahrt ist uns ein eine runde Insel augefallen, die ca. 100 m aus dem Meer hervorragt. Sie hängt an allen Seiten viele Meter über. Sollen wir da vielleicht mal  hinschauen?!

Fortsetzung folgt!

Schlagworte: , ,

1 Kommentar

Trackbacks

  1. The Beach- 3 Tage auf einer einsamen Insel (2/3) | Bergzeit Kletterteam

Kommentar schreiben

Bitte beachten: Der Kommentar muss zunächst freigeschaltet werden. Bitte nicht erneut absenden.