Toulumne Meadows

Toulumne Meadows liegt auf 2500 m und ist mit dem Bus ca. eine Stunde vom Yosemite Valley entfernt.

Einer der vielen Granit-Domes von Toulumne

Wir bleiben dort zehn Tage. Anders als im Valley sind hier im Granit unglaublich viele kleine Kiesel eingeschlossen, die aus der Wand hervorstehen und somit hervorragend als Griffe (endlich wieder Leisten!) und Tritte dienen. Insofern ist die Kletterei für europäische Kletterer wesentlich zugänglicher als das Rissgerutsche unten im Valley. Folglich können wir auch wesentlich schwerer klettern. So gelingen uns einige Routen bis 5.11a (7+), die zum grössten Teil selbst abgesichert werden müssen.

Am Lambert Dome in Cry in Time again (5.9, 6)

In der Route Oz (5.10d, 7+)

Krissi am Gipfel des Lambertdome

In Lucky Streaks (5.10d, 7+), Fairviewdome

Auch Sportklettern können wir hier ein bisschen. So gelingt mir eine wunderschöne  5.12d (9+), die sich durch eine eigentlich glatte Granitwand mit einer Vielzahl von Miniknubbeln schlängelt.

Am Hammerdome (5.12d, 9+)

An einem der letzten Tage in Toulumne machen wir dann auch noch erste Erfahrungen im Techno-Klettern. Nachdem wir uns den  genialen, überhängenden und selbstabzusichernden Riss der Route Blues Riff (5.11d, 8) vorgenommen haben, stoßen wir an unsere Freiklettergrenzen und müssen das Ganze mit Hilfe von Friends und Keilen klettern.

Techno-Klettern im Blues Riff (5.11d, 8)

Und nicht zuletzt haben wir uns auch essenstechnisch komplett an die amerikanische Lebensweise angepasst:-)

mhm... Erdnussbutter mit Käse und Tortillas

Schlagworte: , ,

1 Kommentar

  1. “Rissgerutsche” ;-)

Kommentar schreiben

Bitte beachten: Der Kommentar muss zunächst freigeschaltet werden. Bitte nicht erneut absenden.